Ärzte Zeitung, 22.09.2009

Bundesbank rechnet mit Zusatzbeiträgen in 2010

BERLIN (hom). Die Bundesbank erwartet für das kommende Jahr Zusatzbelastungen für die etwa 70 Millionen Kassenpatienten. Grund sei die Wirtschaftskrise, heißt es im aktuellen Monatsbericht der Bank. Infolge der Krise und dem damit einhergehenden Anstieg der Erwerbslosigkeit würden die Einnahmen der Kassen zurückgehen.

Da gleichzeitig die Ausgaben für medizinische Leistungen konstant blieben, entstehe bei einzelnen Kassen ein Finanzloch, das nur durch einen Zusatzbeitrag gestopft werden könne. Bislang hat nur eine Kasse einen solchen Zusatzbeitrag erheben müssen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
Bundesbank (155)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »