Ärzte Zeitung online, 06.10.2009

Milliarden-Minus der Krankenkassen: Schätzerkreis trifft sich heute

BERLIN (dpa/gwa). Experten wollen an diesem Dienstag Klarheit über die Finanzlage der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im kommenden Jahr schaffen. Im Bundesversicherungsamt in Bonn kommt der GKV-Schätzerkreis zusammen, um Prognosen über die Ausgaben und Einnahmen der Krankenkassen aufzustellen.

Erwartet wird, dass die Ausgaben um mehrere Milliarden über den Einnahmen liegen. Die Spekulationen reichen von fünf bis neun Milliarden.

Die neue Bundesregierung müsste ihren gesundheitspolitischen Kurs somit auf Basis eines Milliardenlochs bei den Kassen bestimmen. Dem Gremium gehören Experten des Versicherungsamts, des Bundesgesundheitsministeriums und des GKV-Spitzenverbands an. Der Kreis ist auf Genauigkeit verpflichtet und soll vorsichtig statt zu optimistisch rechnen. Kann der Schätzerkreis kein Einvernehmen erzielen, sollen Unterschiede dokumentiert werden.

Die Ärzte Zeitung wird darüber berichten.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »