Donnerstag, 24. Juli 2014
Ärzte Zeitung, 14.10.2009

Ersatzkassen bezahlen Grippeimpfung

MAINZ (chb). Im Gegensatz zur AOK und einigen anderen Krankenkassen übernehmen die Ersatzkassen sowie die Knappschaft in Rheinland-Pfalz die Kosten für die Impfung gegen die saisonale Grippe für alle Versicherten. Darauf weist die Techniker Krankenkasse hin.

In Rheinland-Pfalz war es zum Streit zwischen der KV und einigen Kassen gekommen, weil eine bestehende Impfvereinbarung nicht verlängert worden war (wir berichteten). So müssen auch die Versicherten von IKK, LKK und einigen Betriebskassen die Kosten selber zahlen, wenn sie nicht zu einer Personengruppe gehören, für die eine Impfempfehlung der STIKO vorliegt.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Probiotika: Darmkeime zur Blutdrucksenkung

Die Meinung über Probiotika ist geteilt: Die einen schwören auf sie, die anderen halten sie für überflüssig. Eine Studienübersicht kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass probiotische Produkte den Blutdruck moderat senken. mehr »

EU-Verordnung: Dobrindts "Luftnummer" lässt Rettungsflieger aufatmen

Eine EU-Verordnung verunsichert Deutschlands Kliniken und Luftretter. Jetzt hat der Verkehrsminister tief in die Trickkiste gegriffen. mehr »

Gaza-Krieg: Ärzte werfen Israel "Massaker" vor

Der Gaza-Krieg ruft zahlreiche Kritiker auf den Plan: Jetzt haben Ärzte die israelische Offensive mit scharfen Worten kritisiert. Jüdische Mediziner in Deutschland sind entsetzt. Sie werfen ihren Kollegen Realitätsverlust vor. mehr »