Ärzte Zeitung online, 22.10.2009

Zeitung: Gesundheitsfonds wird abgeschafft - höhere Kassenbeiträge?

BIELEFELD (eb) Nach Informationen der Zeitung "Neue Westfälische" soll der Gesundheitsfonds abgeschafft werden. Darauf hätten sich Unterhändler von CDU/CSU und FDP bei den Koalitionsgesprächen in Berlin verständigt.

Im nächsten Jahr solle eine Regierungskommission eingerichtet wird, die die Abwicklung des Gesundheitsfonds auf den Weg bringe. Solange solle die Ein-Prozent-Deckelung der Zusatz-Beiträge auf zwei Prozent erhöht werden.

Diejenigen Krankenkassen, die mit dem lohnbezogenen Beitrag von 14,9 Prozent nicht auskommen, könnten künftig höhere Zusatzbeiträge als heute erheben können.

Lesen Sie dazu auch:
Union und FDP wollen Fonds abschaffen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »