Ärzte Zeitung, 14.12.2009

AOK-System ohne Zusatzbeiträge

BERLIN (eb). Die AOK-Gemeinschaft wird nach Darstellung von Herbert Reichelt, Vorstandschef des AOK-Bundesverbandes, ohne Zusatzbeiträge ins Jahr 2010 starten. Bei einem Überschuss von über 900 Millionen Euro sei die AOK in der Lage, "die in diesem Jahr noch absehbaren Mehrkosten aufzufangen".

Er plädierte dafür, auch Ärzte, Pharmaindustrie und Kliniken an der Bewältigung der Wirtschaftskrise zu beteiligen. Dabei wiederholte er die Forderung nach einem Kostenkorridor: Danach dürften bis 2013 die Kassenausgaben nicht stärker steigen als das Wirtschaftswachstum.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16326)
Organisationen
AOK (6954)
Personen
Herbert Reichelt (49)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »