Ärzte Zeitung, 14.12.2009

Grüne wollen Klarheit über Zusatzbeiträge

BERLIN (fst). Die Grünen im Bundestag bohren beim Thema Zusatzbeitrag nach. In einer Anfrage will die Fraktion von der Regierung unter anderem wissen, wie viele Kassen vermutlich Zusatzbeiträge erheben müssen. Die Grünen rechnen vor, ein Defizit von 3,5 Milliarden Euro bedeute einen Zusatzobolus von sechs Euro pro Monat und Beitragszahler.

Dann würde bei Mitgliedern mit weniger als 600 Euro beitragspflichtigem Einkommen schnell die Überforderungsklausel greifen. Die Fraktion will wissen, wie hoch die Wechselbereitschaft im Falle von Zusatzbeiträgen eingeschätzt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »