Ärzte Zeitung, 27.01.2010

IKK Berlin-Brandenburg plant ohne Zusatzbeitrag

BERLIN (inh). Die Innungskrankenkasse (IKK) Berlin-Brandenburg will im laufenden Jahr keinen Zusatzbeiträge erheben. Eine Sprecherin sagte, die Finanzbasis der Kasse sei so stabil, dass im gesamten Jahr 2010 kein Zusatzbeitrag erhoben werden müsse. Zudem verfüge man über einen von der Aufsicht bereits geprüften und genehmigten Haushalt 2010.

Auch die AOK-Berlin-Brandenburg kündigte an, im laufenden Jahr auf Zusatzbeiträge für ihre Versicherten verzichten zu wollen. Ohne einen Zusatzbeitrag für ihre knapp eine Million Versicherten will auch die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK auskommen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16329)
Organisationen
AOK (6955)
IKK (835)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »