Ärzte Zeitung online, 28.01.2010

DAK beschließt Zusatzbeitrag von acht Euro

HAMBURG/BERLIN (dpa). Die Krankenkasse DAK hat den bereits angekündigten Zusatzbeitrag von acht Euro ab 1. Februar beschlossen. Der 30-köpfige Verwaltungsrat sei der Empfehlung des Vorstands am Donnerstag in Hamburg bei einer Enthaltung gefolgt, teilte ein DAK-Sprecher mit.

Der Zusatzbeitrag werde sechs Wochen nach dem Stichtag fällig, also am 15. März. "Da gehen jetzt die Schreiben raus", sagte der Sprecher der dpa in Berlin.

Zahlen müssen die 4,9 Millionen Mitglieder der Kasse, nicht die beitragsfrei Mitversicherten. Einzelne Gruppen wie Wehrdienstleistende sind ausgenommen. Auch mindestens sieben weitere Kassen erheben demnächst Zusatzbeiträge.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
DAK (1508)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »