Ärzte Zeitung online, 05.02.2010

Merkel bekräftigt Gesundheitsreform-Pläne

BERLIN (dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Pläne der Koalition für eine Gesundheitsreform bekräftigt. Die Kosten im Gesundheitssystem würden Jahr für Jahr steigen, und dies dürfe sich nicht auf die Arbeitskosten niederschlagen, sagte Merkel am Donnerstag in den ARD-"Tagesthemen".

Die Lohnzusatzkosten dürften auf keinen Fall wieder über 40 Prozent steigen, um den Weg aus der Krise nicht zu gefährden. "Wir müssen versuchen, die Kosten zu dämpfen, auch bei der Pharmaindustrie." Gleichzeitig müssten auch mehr Wettbewerb und Angebote bei den Kassen geschaffen werden. "Wir müssen möglichst viel Transparenz ins System bringen." Merkel versicherte der von der Koalition geplante Systemwechsel werde "sinnvoll und vernünftig" erfolgen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16457)
Personen
Angela Merkel (1038)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »