Ärzte Zeitung, 20.04.2010

AOK zahlt 1,6 Millionen Euro für Weiterbildung

STUTTGART (eb). Die AOK Baden-Württemberg stockt aufgrund geänderter Vorgaben ihren Förderbetrag auf, mit dem die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin im Südwesten unterstützt wird. Im laufenden Jahr steuere die Kasse insgesamt 1,6 Millionen Euro an Fördergeld bei, 750 000 Euro mehr als im Vorjahr. 180 Stellen würden auf diese Weise in Baden-Württemberg gefördert. Auf Bundesebene vereinbart, beträgt der Förderbetrag pro Monat 3500 Euro, den der Arzt in Weiterbildung erhält. In den Vorjahren sind es noch 2040 Euro gewesen. Die Summe wird von KV und Kassen je zur Hälfte aufgebracht.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16401)
Berufspolitik (17240)
Organisationen
AOK (6989)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »