Ärzte Zeitung, 10.05.2010

GKV-Verband: Suchen keine "Luxusimmobilie"

BERLIN (hom). Der GKV-Spitzenverband hat einen Bericht des Magazins "Spiegel" zurückgewiesen, wonach der Verband der gesetzlichen Kassen derzeit auf der Suche nach einer "Luxusimmobilie" im Berliner Stadtbezirk Mitte sei. "Das ist falsch", sagte Verbandssprecher Florian Lanz.

Der Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes habe bereits im März entschieden, dass der Verband zum 1. April 2012 "wegen Platzmangels" in ein neues Mietobjekt umziehe. Dabei handele es sich aber nur "um einen Funktionsbau ohne Schicki-Micki in der Reinhardtstraße in Berlin," so Lanz.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
Spiegel (1060)
Personen
Florian Lanz (209)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »