Ärzte Zeitung, 28.06.2010

hkk Krankenkasse hält an Beitragsprämie fest

BREMEN (eb). Die hkk Krankenkasse mit 312 000 Versicherten (217 000 Mitglieder) sieht sich auf gesundem Wachstumskurs. Das vergangene Jahr hat die Kasse nach eigenen Angaben mit Überschuss von 27,4 Millionen Euro abgeschlossen. Und dies, obwohl 60 Euro je Mitglied an Beitragsprämie ausgeschüttet wurden. Daran will die hkk auch 2010 festhalten. Man sei schuldenfrei und erhalte aus einer Finanzrücklage Zinsen, berichtet Kassen-Vorstand Michael Lempe. Im ersten Halbjahr hat die hkk 16 000 Neukunden gewonnen, heißt es. Die Verwaltungskosten werden mit 100 Euro je Versichertem angegeben. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 127 Euro.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »