Ärzte Zeitung, 01.07.2010

IKK BIG setzt auf Konzepte für chronisch Kranke

KÖLN (iss). Die Innungskrankenkasse BIG kooperiert mit dem US-amerikanischen Medco-Konzern. Die Kasse wird künftig die von Medco entwickelten pharmazeutischen Beratungs- und Betreuungskonzepte einsetzen. Ziel der "Advanced Clinical Solutions" (ACS) des US-Unternehmens ist es, durch den Einsatz technischer Hilfsmittel bei chronisch Kranken eine optimierte Arzneitherapie und eine bessere Compliance zu erreichen. Das System identifiziert Versicherte mit Erkrankungen wie Diabetes, Asthma, hohen Cholesterinwerten oder Herzerkrankungen und prüft ihre medikamentöse Versorgung. Mit Hilfe von ACS wird die BIG ihre Ressourcen effizienter nutzen können, erwartet Vorstand Frank Neumann. Mit seinen analytischen Tools fülle Medcos ACS eine Lücke im Markt.

"Es ist perfekt auf unser innovatives Versorgungsmodell ausgerichtet und gibt uns einen Wettbewerbsvorteil im Markt", sagt Neumann. Sobald das von Medco und Celesio geplante Joint Venture Medco Celesio B.V. die Geschäftstätigkeit aufnimmt, wird die BIG die Dienstleistungen des Unternehmens in Anspruch nehmen, kündigt die Kasse an. Die BIG erhielt 2009 aus dem Gesundheitsfonds Zuweisungen in Höhe von 602 Millionen Euro. Dem standen Ausgaben von 589 Millionen Euro gegenüber. "Dieser finanzielle Puffer, die aktuelle Liquidität sowie die gefüllte Rücklage ermöglichen uns eine solide Haushaltsplanung ohne Zusatzbeitrag", sagt Neumann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »