Ärzte Zeitung, 21.07.2010

Großfusion der DAK ungewiss

FRANKFURT/MAIN (fst). Die von DAK und BKK Gesundheit geplante Fusion zum 1. Oktober steht auf der Kippe. Die Ausschüsse der BKK Gesundheit haben dem Verwaltungsrat am Dienstag empfohlen, "derzeit" an der Eigenständigkeit festzuhalten. Die Kasse hat nach mehreren Fusionsrunden -  zuletzt 2009 mit der Taunus BKK - 1,2 Millionen Versicherte. DAK und die BKK Gesundheit stecken beide in Finanznöten und erheben seit 1. Februar einen Zusatzbeitrag von acht Euro pro Monat.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16553)
Organisationen
BKK (2111)
DAK (1503)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Dicke Raucher riskieren ihre Haarpracht

Doppelt ungünstig: Adipöse Raucher haben ein erhöhtes Risiko für Alopezie. Ein solcher Zusammenhang wird aufgrund der Resultate einer italienischen Studie vermutet. mehr »

Mein Ausweg aus dem Hamsterrad

Jana Draffehn ist Ärztin in Weiterbildung und will eine Hausarztpraxis im thüringischen Hermsdorf übernehmen. Warum das Leben als Landärztin ist für sie ein Traumjob mit vielen Vorteilen ist. mehr »

Warum die Therapie manchmal nicht klappt

Spricht ein Patient mit Erektiler Dysfunktion (ED) schlecht auf eine Therapie mit PDE-5-Hemmer an, kann es an der Dosis liegen – oder am Mann. Unser Sommerakademie-Spezial. mehr »