Ärzte Zeitung, 26.07.2010

vdek lobt Preis aus für kluge Versorgungsideen

BERLIN (eb). Der Ersatzkassenverband vdek schreibt erstmals einen Gesundheitspreis aus. Mit dem Preis will der Verband die Entwicklung altersgerechter Versorgungskonzepte fördern. Durch die älter werdende Bevölkerung wird sich der medizinische Versorgungsbedarf massiv verändern, heißt es zur Begründung. Bis Ende Oktober können Ärzte und alle anderen Leistungserbringer im Gesundheitswesen innovative Versorgungsideen und -konzepte einreichen. Dabei könne es sich auch um Best-practice-Beispiele handeln. Insgesamt hat der vdek ein Preisgeld von 20 000 Euro ausgelobt.

Teilnahmebedingungen und Meldeformular sind abrufbar unter: www.vdek.com/presse/vdek-zukunftspreis-2010/index.htm

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)
Organisationen
VDEK (103)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »