Ärzte Zeitung, 18.08.2010

Südwest-AOK gewinnt 70 000 Mitglieder hinzu

STUTTGART (eb). Die AOK Baden-Württemberg hat nach eigenen Angaben seit Jahresbeginn einen Zuwachs von 70 000 Mitgliedern verbucht. Mit über 3,7 Millionen Versicherten sei sie die größte Krankenkasse in Baden-Württemberg. Im bundesweiten Vergleich liege sie an fünfter Stelle. Aus Sicht von Kassenchef Dr. Rolf Hoberg sind für die Versicherten "immer öfter" Angebote wie das AOK-Hausarztprogramm oder Gesundheitskurse ausschlaggebend für einen Wechsel. Die Kasse zahlt etwa elf Milliarden Euro pro Jahr für Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16449)
Organisationen
AOK (7015)
Personen
Rolf Hoberg (184)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »