Ärzte Zeitung online, 30.09.2010

Beratungen über Finanzlage der Krankenkassen begonnen

BONN/BERLIN (dpa). Der Schätzerkreis der gesetzlichen Krankenversicherung hat am Donnerstag seine entscheidenden Beratungen über die Finanzlage der Krankenkassen im kommenden Jahr begonnen. Eine Prognose über Einnahmen und Ausgaben 2011 wird für den frühen Abend erwartet.

Falls trotz der Stabilisierung der Kassenfinanzen durch die Gesundheitsreform eine Finanzlücke bleibt, müsste diese vor allem über Zusatzbeiträge gestopft werden.

Die interne Sitzung der Schätzer findet im Bundesversicherungsamt in Bonn statt. Versammelt sind in dem Gremium Vertreter des Amts, des Bundesgesundheitsministeriums und des Kassen-Spitzenverbands.

Für das Jahr 2010 hatte der Schätzerkreis im Juli mit Ausgaben in Höhe von 173,4 Milliarden Euro gerechnet. Die Einnahmen betragen demnach 172,5 Milliarden Euro. Im kommenden Jahr dürften beide Zahlen um rund 10 Milliarden Euro höher liegen. Ein erwartetes Defizit in dieser Höhe soll durch die Reform gedeckt werden.

Im Bundestag wird am Nachmittag erstmals über die Reform beraten. Es wird ein heftiger Schlagabtausch zwischen Koalition und Opposition erwartet.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »