Ärzte Zeitung online, 30.09.2010

Lautenschläger wechselt in DKV-Vorstand

WIESBADEN (dpa). Die frühere hessische Sozialministerin Silke Lautenschläger (CDU) wechselt in den Vorstand der privaten Krankenversicherung DKV.

Dort werde sie zum 1. Januar 2011 das Ressort Leistung und Versorgung übernehmen, teilte die 42-Jährige am Donnerstag in Wiesbaden mit. Ihr Landtagsmandat wollte sie am Abend niederlegen.

Lautenschläger war von 2001 bis 2009 hessische Sozialministerin, danach wechselte sie ins Umweltressort. Mit dem Rücktritt von Ministerpräsident Roland Koch (CDU) war sie aus der Regierung ausgeschieden. Ihr Nachfolger im Landtag für den Wahlkreis Darmstadt-Dieburg II wird Manfred Pentz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »