Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Barmer GEK bleibt größte deutsche Kasse

KÖLN (iss). Die Barmer GEK hat im laufenden Jahr 400 000 neue Mitglieder verzeichnet und damit ihre Position als größte deutsche Kasse gefestigt. "Mit einem stabilen Finanzpolster und dem Versprechen, auch 2011 keinen Zusatzbeitrag zu erheben, gehen wir selbstbewusst ins neue Jahr, um unsere Marktführerschaft auszubauen", kündigte Verwaltungsratvorsitzendet Holger Langkutsch an.

Die Barmer GEK wolle insbesondere freiwillig Versicherte, die über einen Wechsel in die PKV nachdenken, davon überzeugen, dass die solidarische Versicherung die bessere Alternative sei.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »