Ärzte Zeitung, 14.02.2011

Tausende Hessen wechselten ihre Kasse

BERLIN (sun). Tausende Hessen haben ihre gesetzliche Krankenkasse gewechselt, weil sie keine Zusatzbeiträge bezahlen wollen. Wie die "Frankfurter Allgemeine" berichtet, gewannen Krankenkassen ohne Zusatzbeitrag deutlich an Mitgliedern hinzu.

Von dem Wechsel-Boom profitierte am meisten die AOK, hieß es. Die Kasse habe im Jahr 2010 mit 55 000 neuen Mitgliedern den höchsten Zuwachs seit ihrer Gründung verbucht. Im Jahr zuvor seien es 37 000 neue Mitglieder gewesen.

Die TK hatte im Jahr 2010 dem Bericht zufolge 29 000 neue Kunden hinzu gewonnen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)
Organisationen
AOK (6864)
TK (2197)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »