Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Mehreinnahmen kommen nicht bei Kassen an

BERLIN (sun). Krankenkassen monieren, dass ihnen in diesem Jahr nicht mehr Geld zur Verfügung steht. Mehreinnahmen des Gesundheitsfonds kämen bei den einzelnen Kassen nicht an, kritisierte der BKK Bundesverband.

Die Zahlungen aus dem Gesundheitsfonds seien im vergangenen Jahr für 2011 festgelegt worden "und bleiben trotz des absehbaren hohen Überschusses 2011 unverändert", sagte der Geschäftsführer des BKK Bundesverbandes, Heinz Kaltenbach. Von der Anlage "stiller Reserven" durch Zusatzbeiträge könne keine Rede sein. Die 110 BKKen erhöben jedoch keinen Zusatzbeitrag.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16454)
Organisationen
BKK (2105)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »