Ärzte Zeitung online, 08.03.2011

Krankenkassen lassen säumige Versicherte pfänden

BERLIN (dpa). Zehntausenden gesetzlich Krankenversicherten droht nach Informationen der "Bild" die Pfändung, weil sie ihren Zusatzbeitrag nicht bezahlt haben.

Die DAK, die City BKK und andere Kassen hätten die Daten säumiger Kunden an die Hauptzollämpter weitergegeben.

"Die Behörden sollen die Außenstände eintreiben, notfalls Gehälter pfänden", berichtet das Blatt am Dienstag. Alleine bei der DAK hätten 220.000 Mitglieder den Zusatzbeitrag von acht Euro im Monat noch nicht gezahlt.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16457)
Organisationen
BKK (2105)
DAK (1497)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »