Ärzte Zeitung, 15.03.2011

Patienten nutzen Terminvermittlung der Kassen selten

ERFURT (rbü). Trotz Klagen über lange Wartezeiten nutzen Patienten die Vermittlungsdienste für einen Behandlungstermin überraschend selten. Dies geht aus einer Erhebung der TK hervor.

Entgegen den Erwartungen wurde der Kassenservice vor allem dort genutzt, wo die Arztdichte noch gut ist. "So haben beispielsweise besser mit Ärzten versorgte Länder wie Hessen oder Nordrhein-Westfalen höhere Nutzungsquoten als Thüringen", sagt Guido Dressel, Leiter der TK in Thüringen.

Am begehrtesten ist ein Termin beim Radiologen, gefolgt von Augenarzt, Orthopäde und Neurologe. In mehr als jedem zweiten Fall habe die Kasse schnell einen Termin beschaffen können.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16607)
Organisationen
TK (2283)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »