Ärzte Zeitung online, 04.05.2011

City BKK wird geschlossen

BONN (eb). Die strauchelnde City BKK wird zum 1. Juli geschlossen. Das teilte das Bundesversicherungsamt (BVA) am Mittwoch in Bonn mit.

Die Entscheidung sei unvermeidlich, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht mehr auf Dauer gesichert sei, teilte BVA-Präsident Dr. Maximilian Gaßner mit.

Als Ursache für die finanzielle Situation der Kasse nannte Gaßner einen "großen Anteil Versicherter mit weit überdurchschnittlichen Leistungsausgaben". Auch vor der Einführungs des Gesundheitsfonds sei die Kasse deswegen auf finanzielle Unterstützung durch andere Betriebskrankenkassen angewiesen gewesen.

Der BVA-Präsident betonte, dass die Forderungen von Ärzten, Kliniken und Apotheken gesichert seien.

Lesen Sie dazu auch den ausführlichen Bericht:
Pleite der City BKK lässt Betriebskassen bluten

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)
Organisationen
BKK (2074)
BVA (430)
Personen
Maximilian Gaßner (76)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »