Ärzte Zeitung online, 24.06.2011

35.000 Kunden der City BKK noch ohne neue Krankenkasse

STUTTGART (dpa/eb). Wenige Tage vor Schließung der insolventen City BKK haben 35.000 Versicherte noch keine neue Krankenkasse gefunden.

35.000 Kunden der City BKK noch ohne neue Krankenkasse

Die bankrotte City BKK wird am 1. Juli geschlossen.

© dpa

Sie sollen in einer Übergangskasse untergebracht werden. Die "City BKK in Abwicklung" werde bis zu drei Monate lang Behandlungskosten verauslagen und später mit der neuen Krankenkasse abrechnen, erklärte ein Sprecher der Versicherung am Freitag und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Die Krankenkassenmitglieder müssten sich jedoch so schnell wie möglich um eine neue Versicherung bemühen, sagte der Sprecher. Die Übergangskasse werde nur bis 30. September die Leistungen vorauszahlen.

Die City BKK mit Sitz in Stuttgart wird zum 1. Juli geschlossen, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auf Dauer nicht mehr gesichert ist.

Die Krankenkasse ging am 1. Januar 2004 aus der Fusion der Betriebskrankenkasse des Landes Berlin und der Betriebskrankenkasse Hamburg hervor.

Nach der Schließung der City BKK wurden Fälle bekannt, in denen vor allem ältere Menschen offenbar von anderen Krankenkassen "abgewimmelt" wurden.

Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) bezeichnete dieses Verhalten im Interview mit der "Ärzte Zeitung" jüngst als "nicht akzeptabel". Er verwies allerdings darauf, dass der GKV-Spitzenverband bereits Maßnahmen treffe, die Versorgung der Versicherten auch nach dem 1. Juli sicherzustellen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16607)
Organisationen
BKK (2118)
Personen
Daniel Bahr (1063)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »