Ärzte Zeitung, 03.07.2011

BKK-Landesverband vereinigt neun Länder

HANNOVER (fst). Mit dem 1. Juli ist der bundesweit größte BKK Landesverband Mitte an den Start gegangen.

Dabei haben der bisherige Landesverband Mitte mit den BKK-Verbänden in Rheinland-Pfalz und Saarland fusioniert.

Der Zusammenschluss musste von den Gesundheitsministerien in Niedersachen und Rheinland-Pfalz genehmigt werden. Dem neuen Verbund gehören 26 BKKen mit 3,7 Millionen Versicherten an.

Der Verband agiert für BKK-Versicherte in Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Vorstandsvorsitzender des Verbands wird Klemens Pawisa, Stellvertreter Raimund Nossek sein.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16143)
Organisationen
BKK (2075)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »