Ärzte Zeitung, 06.07.2011

Offenbar grünes Licht für neue Südwestkasse

MAINZ (chb). Die Fusion der AOK Rheinland-Pfalz, der AOK Saarland und der IKK Südwest scheint so gut wie besiegelt.

Es wird erwartet, dass der Verwaltungsrat der IKK am Donnerstag der Fusion zustimmt.

Die Verwaltungsräte der beiden beteiligten Ortskrankenkassen haben den Zusammenschluss nach Angaben des "Handelsblatt" bereits abgesegnet.

Die neue "Gesundheitskasse Südwest" hat dann etwa 1,9 Millionen Versicherte und beschäftigt 4500 Mitarbeiter.

Bereits im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass IKK-Südwest-Chef Frank Spaniol Vorstandsvorsitzender der neuen Kasse werden soll (wir berichteten).

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16133)
Organisationen
AOK (6864)
IKK (830)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »