Ärzte Zeitung, 06.07.2011

Offenbar grünes Licht für neue Südwestkasse

MAINZ (chb). Die Fusion der AOK Rheinland-Pfalz, der AOK Saarland und der IKK Südwest scheint so gut wie besiegelt.

Es wird erwartet, dass der Verwaltungsrat der IKK am Donnerstag der Fusion zustimmt.

Die Verwaltungsräte der beiden beteiligten Ortskrankenkassen haben den Zusammenschluss nach Angaben des "Handelsblatt" bereits abgesegnet.

Die neue "Gesundheitskasse Südwest" hat dann etwa 1,9 Millionen Versicherte und beschäftigt 4500 Mitarbeiter.

Bereits im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass IKK-Südwest-Chef Frank Spaniol Vorstandsvorsitzender der neuen Kasse werden soll (wir berichteten).

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16329)
Organisationen
AOK (6955)
IKK (835)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »