Ärzte Zeitung online, 03.08.2011

Sächsische Männer fast Spitze bei der Krebsvorsorge

DRESDEN (tt). In Sachsen legen immer mehr Männer Wert auf Krebsvorsorge.

Laut einer Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) ließen sich im vergangenen Jahr 32 Prozent der über 45 Jahre alten TK-Versicherten untersuchen. Im Vergleich zu 2001 stieg damit die Zahl der Vorsorgen in dieser Altersklasse um rund ein Drittel.

Bundesweit liegen sächsische Männer nach den Bremer TK-Versicherten, 33 Prozent, an der Spitze der in Anspruch genommen Vorsorge-Untersuchungen. Bei den sächsischen Frauen ließen sich mehr als doppelt so viele Versicherte, 66 Prozent, untersuchen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)
Krebs (10155)
Organisationen
TK (2258)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »