Ärzte Zeitung online, 01.08.2011

Straub führt jetzt die Barmer GEK

KÖLN (iss). Bei der größten deutschen Kasse hat heute der neue Vorstandsvorsitzende die Arbeit aufgenommen.

Dr. Christoph Straub will die Marktführerschaft der Barmer GEK festigen und sich für eine Stärkung des Solidargedankens in der GKV einsetzen.

Die GKV biete allen Versicherten ein breites Spektrum an Gesundheitsleistungen und sorge für hochwertige medizinische Behandlung und pflegerische Versorgung, sagt der Mediziner.

"Dieses System gilt es, gegen zunehmende Privatisierungstendenzen zu verteidigen und weiterzuentwickeln", sagte der neue Barmer GEK-Chef.

Der Verwaltungsrat der Kasse hatte sich im April darauf verständigt, dass Straub die Nachfolge von Birgit Fischer antreten sollte, nachdem diese ihren Wechsel zum Verband forschender Arzneimittelhersteller bekanntgegeben hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »