Ärzte Zeitung, 28.09.2011

Brandenburger länger krank als Beschäftigte andernorts

POTSDAM (ami). In keinem anderen Bundesland waren Erwerbstätige im vergangenen Jahr länger krank geschrieben als in Brandenburg. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Gesundheitsreports der Barmer GEK.

Demnach sind die Brandenburger im Schnitt gut drei Tage länger krank als ihre Kollegen im übrigen Deutschland. "In einem allerdings folgen die Brandenburger dem Bundestrend: Sie gehen bevorzugt montags zum Arzt. Das tun rund ein Drittel der Arbeitsunfähigen", so Hermann Schmitt, Landesgeschäftsführer der Barmer GEK Berlin/Brandenburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »