Ärzte Zeitung, 05.10.2011

AOK-Ausschreibung zu Hilfsmitteln in der Kritik

BERLIN (eb). Das Dekubitus Forum des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) zeigt sich besorgt über die geplante Ausschreibung der AOK Hessen zu Antidekubitus-Hilfsmitteln.

Da die Ausschreibung die Auswahl allein auf den Preis reduziere, blieben Qualität und individuelle Eignung des Hilfsmittels unberücksichtigt.

Das Forum erinnerte daran, dass sich GKV-Spitzenverband, Fachgesellschaften und Unternehmen auf einheitliche und vergleichbare Qualitätskriterien geeinigt hätten, die eine individuelle Versorgung ermöglichen. Diese Standards würden durch die Ausschreibung "konterkariert".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »