Ärzte Zeitung, 09.11.2011

BSG-Urteil: Kassen halten sich zurück

NEU-ISENBURG (eb). Die gesetzlichen Krankenkassen halten sich mit Kommentaren zu dem Bundessozialgerichtsurteil vom Dienstag zurück.

Sie wollen erst die schriftliche Urteilsbegründung der Bundessozialrichter abwarten. Die Richter hatten den Spielraum der gesetzlichen Krankenkassen bei Wahltarifen mit Selbstbehalt deutlich begrenzt.

Solche Tarife sind nur für die hauptversicherten Mitglieder zulässig und müssen sich selber tragen. Freiwillige und Pflichtmitglieder müssen gleichbehandelt werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »