Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Südwest-Kassenfusion zur Zeit kein Thema mehr

MAINZ (chb). Eine Fusion der AOK Rheinland-Pfalz und der AOK Saarland mit der IKK Südwest scheint auf absehbare Zeit vom Tisch zu sein.

Er verschwende daran zur Zeit keinen Gedanken, sagte der rheinland-pfälzische AOK-Chef Walter Bockemühl laut Presseberichten. Nach langer Vorbereitung war die Fusion Anfang September abgeblasen worden.

Die IKK war aus der Fusion ausgestiegen, nachdem der AOK Bundesverband darauf bestanden hatte, dass im Außenauftritt der fusionierten Kasse die Zugehörigkeit zum AOK-Verband eindeutig erkennbar sein müsse.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16334)
Organisationen
AOK (6955)
IKK (835)
Personen
Walter Bockemühl (56)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »