Ärzte Zeitung online, 22.12.2011

AOK-Nordost: Verwaltungsrat gegen Zusatzbeitrag

TELTOW (maw). Die AOK Nordost wird für 2012 keinen Zusatzbeitrag erheben. Das hat nun auch der Verwaltungsrat der Kasse auf seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen.

Diesen Schritt hatte die Krankenkasse zuvor bereits nach der Wahl des Verwaltungsrats im Oktober angekündigt.

Das Selbstverwaltergremium der Gesundheitskasse habe den Haushalt 2012 mit einem Volumen von insgesamt rund 6,4 Milliarden Euro beschlossen.

Mit 2,5 Milliarden Euro - 1408,66 Euro je Versicherten - sei der Krankenhaussektor der größte Etatposten, gefolgt von den Arzneimittelausgaben mit 1,1 Milliarden Euro -596,06 Euro je Versicherten.

Die Ausgaben für niedergelassene Ärzte umfassen laut AOK Nordost insgesamt 0,9 Milliarden Euro und beliefen sich damit auf 527,47 Euro pro Versicherten.

Rund 1,8 Millionen Versicherten zählt die Kasse. Seit der Vereinigung zur AOK Nordost im vergangenen Januar habe die Kasse in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern rund 75.000 Neumitglieder gewonnen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16322)
Organisationen
AOK (6954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »