Ärzte Zeitung, 13.01.2012

DAK Gesundheit legt durch Fusion im Südwesten zu

STUTTGART (fst). Die DAK Gesundheit hat in Baden-Württemberg durch das Zusammengehen vor allem mit der BKK Gesundheit sowie mit der BKK Axel Springer um 180.000 Versicherte zugelegt.

Damit steige der Marktanteil der Fusionskasse im Südwesten um 30 Prozent auf nun 830.000 Versicherte, teilte Landeschef Markus Saur mit. Bundesweit versicherte die Kasse nun 6,6 Millionen Menschen.

Die Versichertenkarten behielten ihre Gültigkeit und würden erst nach Ablauf ersetzt. Die DAK hat 2011 einen Überschuss von 370 Millionen Euro erzielt, die Fusionskasse will durch "Synergieeffekte" 50 Millionen Euro sparen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
BKK (2118)
DAK (1508)
Personen
Axel Springer (25)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »