Ärzte Zeitung, 06.02.2012

Krankengeldausgaben im Südwesten am geringsten

STUTTGART (mm). Die Krankenkassen in Baden-Württemberg müssen bundesweit am wenigsten Krankengeld je Versichertem zahlen.

Nach Angaben der Techniker Kasse liegen die Versicherten hier 24 Prozent unter dem Bundesschnitt von 229 Euro. Am höchsten sind die Ausgaben im Saarland mit 277 Euro pro berechtigtem Mitglied.

"Baden-Württemberg ist traditionell das Bundesland mit dem niedrigsten Krankenstand, was sich in den Krankengeldausgaben widerspiegelt", so TK-Landeschef Andreas Vogt.

Die Ausgaben der TK fürs Krankengeld seien aber auch im Südwesten seit fünf Jahren um 30 Prozent gestiegen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
TK (2261)
Personen
Andreas Vogt (107)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »