Ärzte Zeitung, 05.03.2012

Hessen: Hohes Niveau bei Krankmeldungen

FRANKFURT (bee). Die Krankenstände in Hessen haben im Jahr 2011 das höchste Niveau seit 2000 erreicht.

Nach Angaben der TK waren die bei der Kasse versicherten Beschäftigten durchschnittlich 12,6 Tage krankgeschrieben. Dies ist ein halber Tag mehr als im Jahr davor.

Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es deutliche Unterschiede bei den Fehlzeiten. Die geringsten Fehlzeiten gab es 2011 erneut in Baden-Württemberg mit durchschnittlich 10,5 Tagen sowie in Bayern mit 11,1 Fehltagen.

Beschäftigte in Mecklenburg-Vorpommern (15,9 Tage) und Brandenburg (15,8) waren am meisten arbeitsunfähig.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)
Organisationen
TK (2258)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »