Ärzte Zeitung, 21.03.2012

Höhere PKV-Beiträge? Debeka: Propaganda!

KÖLN (iss). Der mit 2,2 Millionen Vollversicherten größte private Krankenversicherer Debeka hält Berichte über steigende PKV-Beiträge im Alter für Propaganda.

Bei der Debeka würden 90-Jährige nicht mehr bezahlen als 65-jährige Versicherte, teilte das Unternehmen mit. "Die Beiträge sinken im Alter tendenziell", sagt der Vorstandsvorsitzende Uwe Laue.

Nach Angaben der Debeka fließen bei dem Unternehmen in jungen Jahren rund 40 Prozent der Beiträge in die Alterungsrückstellungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »