Ärzte Zeitung, 11.05.2012

Bundesrat will kein Kartellrecht für Kassen

BERLIN (sun). Der Bundesrat hat sich am 10. Mai in Berlin gegen eine Ausweitung des Kartellrechts auf Krankenkassen ausgesprochen.

Das Wirtschaftsministerium hatte im März einen entsprechenden Passus in die Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen aufgenommen.

Damit sollte das Kartellverbot auf das Verhältnis der Krankenkassen und ihrer Verbände untereinander sowie zu den Versicherten ausgedehnt werden.

Der Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbands hatte den Vorschlag kritisiert: Das Wettbewerbsrecht dürfe den Versorgungsauftrag der Kassen nicht behindern.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16553)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Dicke Raucher riskieren ihre Haarpracht

Doppelt ungünstig: Adipöse Raucher haben ein erhöhtes Risiko für Alopezie. Ein solcher Zusammenhang wird aufgrund der Resultate einer italienischen Studie vermutet. mehr »

Mein Ausweg aus dem Hamsterrad

Jana Draffehn ist Ärztin in Weiterbildung und will eine Hausarztpraxis im thüringischen Hermsdorf übernehmen. Warum das Leben als Landärztin ist für sie ein Traumjob mit vielen Vorteilen ist. mehr »

Warum die Therapie manchmal nicht klappt

Spricht ein Patient mit Erektiler Dysfunktion (ED) schlecht auf eine Therapie mit PDE-5-Hemmer an, kann es an der Dosis liegen – oder am Mann. Unser Sommerakademie-Spezial. mehr »