Ärzte Zeitung, 11.07.2012

Neu: "Netzwerk Spitzenmedizin" der TK Baden-Württemberg

STUTTGART (mm). Welche Hochleistungs-Klinik bietet welche Angebote zur Spitzenmedizin? Ärzte und Patienten in Baden-Württemberg können sich ab sofort beim neugegründeten "Netzwerk Spitzenmedizin" der Techniker Krankenkasse Baden-Württemberg dazu informieren.

Acht Kliniken, darunter vier Unikliniken, haben sich bislang dem Netzwerk angeschlossen. Ihre Angebote zur Spitzenmedizin sind nachzulesen auf der Homepage der TK sowie in einer Broschüre.

Interessierte erfahren hier, dass sich am Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) mit Hilfe von hochmodernen Teilchenbeschleunigern auch besonders widerstandsfähige Tumoren mit weltweit einmaliger Präzision bekämpfen lassen.

Über Stuttgart wird berichtet, dass Kinder mit der Glasknochenkrankheit an der Orthopädischen Klinik des Olgahospitals von Professor Thomas Wirth spezielle mitwachsende Nägel implantiert bekommen. Diese können Brüche oder Fehlbildungen verhindern.

"An vielen Kliniken in Baden-Württemberg wird medizinische Höchstleistung geboten, die so nur an wenigen anderen Standorten oder im Ausland zu bekommen ist," erklärt Andreas Vogt, Leiter der TK-Landesvertretung.

Die Häuser des "Netzwerkes Spitzenmedizin" garantierten den TK-Versicherten einen erleichterten und schnellen Zugang, informierte die Kasse.

www.tk.de/lv-badenwuerttemberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »