Ärzte Zeitung, 25.07.2012

BKK Gildemeister erstattet Alternatives

KÖLN (iss). Die BKK Gildemeister Seidensticker hat den Leistungsumfang für ihre Versicherten erweitert.

Die Kasse erstattet seit dem 1. Juni osteopathische Behandlungen und alternative Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie. Voraussetzung ist, dass ein Arzt die jeweiligen Leistungen veranlasst hat.

Die Osteopathie muss von einem qualifizierten Behandler erbracht werden. Die Kostenübernahme für die Osteopathie ist auf 280 Euro im Jahr begrenzt, bei den Medikamenten beträgt die Höchstgrenze 100 Euro. Für 2011 wird die Kasse eine Prämie von 60 Euro auszahlen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16329)
Organisationen
BKK (2097)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »