Ärzte Zeitung online, 02.08.2012

Umfrage

Wie steht es um die Kommunikation der Kassen?

Wie steht es um die Kommunikation der Kassen?

Eine neue Initiative will das Verhältnis zwischen Kassen und Arztpraxen beleuchten - und neue Ideen zur Verbesserung entwickeln. Zur Teilnahme aufgerufen sind Ärzte und MFA.

NEU-ISENBURG (eb). Wie steht es um die Kommunikation zwischen Arztpraxis und Krankenkasse? Was bieten die Kassen Praxen an Informationen und Dienstleistungen?

Genau das möchte die "Initiative Kassennavigator" herausfinden - und hat dazu eine große Umfrage unter Ärzten und medizinischen Fachangestellten (MFA) gestartet.

Seite dem Start der Aktion wurden nahezu 1000 Fragebögen beantwortet - ein herausragendes Ergebnis. Ärzte und MFA können aber auch weiterhin teilnehmen, und die Fragebögen auf http://kassennavigator.com/ herunterladen und beantworten.

Die Initiative soll Aufschluss geben, auf welche Weise welche Krankenkassen mit Arztpraxen kommunizieren - per Telefon, Brief, Fax, E-Mail oder ihren Außendienst - und ob Ärzte mit dieser Art der Kommunikation zufrieden oder eher unzufrieden sind.

Abgefragt werden dabei auch Aspekte wie Erreichbarkeit der Kasse, Kontinuität der Ansprechpartner, zeitnahe Rückmeldung, lösungsorientierte Zusammenarbeit. Diese Fragen sollen nach Möglichkeit kassenspezifisch beantwortet werden.

Auf Basis der Ergebnisse dieser Status-quo-Erhebung will die Initiative schließlich neue Ideen und Denkansätze entwickeln, mit denen Information, Kommunikation und Dienstleistungen der Kassen verbessert werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »