Ärzte Zeitung, 19.11.2012

PVS Baden-Württemberg

Lob für das Ende der Praxisgebühr

STUTTGART. Die Praxisgebühr ist in allen Bereichen durchgefallen und wird zu Recht gestoppt, urteilt die Privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) Baden-Württemberg.

Sie habe immer wieder für Ärger und Diskussionen in den Arztpraxen gesorgt, erklärte Michael Ahrens, Geschäftsführer der PVS Baden-Württemberg. Die Zahl der Arztbesuche sei durch die Gebühr keineswegs zurückgegangen.

"Wenn wir fordern, dass sich Patienten innerhalb des Solidarsystems Krankenkasse verantwortungsbewusst verhalten sollen, dann müssen wir für mehr Transparenz sorgen", meint Michael Ahrens. Die nötige Kostentransparenz aber sei im System der gesetzlichen Krankenversicherung gar nicht vorgesehen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »