Ärzte Zeitung, 04.02.2013

TK-Statistik

Schlafprobleme im Südwesten

STUTTGART. Rund 400.000 Menschen haben in Baden-Württemberg Schlafprobleme. "Für rund 40.000 Versicherte der Techniker Krankenkasse sind die Probleme mit dem Schlaf so groß, dass sie sich deshalb in ärztliche Behandlung begeben", sagt TK-Landeschef Andreas Vogt.

Der Grund für die Schlafprobleme sind nach Einschätzung der Kasse psychische Belastungen wie Stress, aber auch mangelnde Bewegung sowie Alkohol-, Nikotin- und Koffeingenuss.

"Es gibt zu denken, dass auch bei rund 10.000 Kindern unter zehn Jahren pro Jahr in Baden-Württemberg bereits Schlafstörungen diagnostiziert werden", so Vogt. Schulstress oder Konflikte in der Familie ließen sie in der Nacht nicht zur Ruhe kommen. (mm)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »