Ärzte Zeitung, 12.02.2013

AOK Niedersachsen

Patientenquittung eingeführt

HANNOVER. Die AOK Niedersachsen hat zum 1. Februar eine elektronische Patientenquittung eingeführt.

"Mit der Patientenquittung erhält jeder Kunde einen umfassenden Überblick, in welcher Höhe die AOK Kosten für die Krankenbehandlung übernommen hat", so die AOK.

Die Quittung hält Art und Kosten der ambulanten ärztliche Leistungen und Verordnungen, Zahnarztbehandlungen, Arzneimittel, Heil- und Hilfsmittel sowie Krankenhausaufenthalte mit drei bis sechs Monaten Verzögerung fest.

"Weitere Positionen wie etwa Fahrkosten, Haushaltshilfe und Reha-Maßnahmen sollen später dazukommen", so die AOK Niedersachsen. (cben)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »