Ärzte Zeitung, 01.03.2013

Krankenkassen

Mit Prävention punkten

KÖLN. Mit gesundheitsfördernden Maßnahmen können Kassen bei ihren Versicherten punkten. Das zeigt eine Befragung des Marktforschungsinstituts YouGov unter 1000 Personen.

Gefragt, was für die Bindung an ihre Kasse von Bedeutung ist, nannten 33 Prozent die Gesundheitsförderung. Dann folgten ein breites Angebot an Naturheilverfahren (19 Prozent), interessante Zusatzleistungen und ein attraktives Bonusprogramm (je 16 Prozent).

An Wahltarifen mit Prämien oder Beitragserstattung äußerten nur drei Prozent Interesse, Insgesamt waren 69 Prozent mit ihrer Kasse zufrieden. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »