Ärzte Zeitung online, 05.07.2013

AOK mit Klage erfolgreich

Rechenfehler im Morbi-RSA

DÜSSELDORF. Das Bundesversicherungsamt (BVA) muss den Finanzausgleich zwischen den gesetzlichen Krankenkassen für 2013 neu berechnen.

Das habe das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen in einem Urteil zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) am Donnerstagnachmittag (4. Juli) in Düsseldorf entschieden, wie die AOK mitteilt.

"Dies ist ein gutes Urteil für Patienten und Versicherte", sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK Bundesverbandes, Jürgen Graalmann. "Es beendet die bestehende Diskriminierung von alten und schwer kranken Menschen." (eb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16454)
Recht (11947)
Organisationen
AOK (7017)
BVA (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »