Ärzte Zeitung, 22.09.2014

Bosch BKK

Zusatzbeitrag soll unter 0,9 Prozent liegen

STUTTGART. Die Bosch BKK hat ankündigt, dass der künftige Zusatzbeitrag unter 0.9 Prozent liegen wird. Damit würden die Mitglieder der geöffneten BKK einen geringeren Beitragssatz zahlen müssen als bisher.

Bislang müssen Kassenmitglieder einen Sonderbeitrag von 0,9 Prozent zahlen. Dieser wird ab Anfang 2015 entfallen. Als Ausgleich dieser Einnahmelücke können die Kassen einen Zusatzbeitrag erheben.

Man gehe davon aus, dass auch über 2015 hinaus die Beiträge der Bosch BKK "niedriger sein werden als im Durchschnitt der GKV".

Die Bosch BKK hat 210.000 Versicherte und 27 Geschäftsstellen im Umfeld von Bosch-Betrieben. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
BKK (2105)
Bosch (124)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »