Ärzte Zeitung, 16.06.2015

Betriebskrankenkassen

15. Rabattrunde startet

BERLIN. Die Betriebskrankenkassen wollen mit ihrer jetzt gestarteten 15. Rabattausschreibung nicht nur Preisnachlässe für billige Generika einholen, sondern auch für Präparate gegen "schwerwiegende und kostenintensive" Erkrankungen wie unter anderem HIV, Leukämie, Thrombose, Hepatitis B oder MS.

So würden auch die teils noch patentgeschützten Wirkstoffe Atazanavir, Budesonid, Darunavir und Dasatinib sowie Enoxaparin, Entecavir, Natalizumab und Paliperidon ausgeschrieben. Insgesamt umfasst die 15. Ausschreibung 78 Generika-Fachlose und neun Fachlose mit patentgeschützten Stoffen.

Die neuen Verträge für die Generika sollen zum 1. Oktober 2015, die Verträge über den patentgeschützten Teil zum 1. Januar 2016 in Kraft treten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »