Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 17.06.2015

UK RLP

Visitenkarte mit Arztinfos soll Behandlung erleichtern

ANDERNACH. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) will Ärzten die Behandlung von Feuerwehrkräften nach einem Unfall erleichtern. Damit die Einsatzkräfte der Feuerwehr im Falle eines Unfalls alle wichtigen Informationen auf einen Blick finden, erhalten sie laut UK RLP ab sofort eine persönliche Visitenkarte.

Mit der Karte erfahre der behandelnde Arzt "im Falle eines Unfalls auf einen Blick, an welche Leistungsträgerin man sich wenden muss und kann offene Fragen unmittelbar klären", erläutert Bernd Ries, bei der Unfallkasse Referatsleiter der Abteilung Rehabilitation und Entschädigung.

Die Karte sei für die aktiven Feuerwehrmitglieder gedacht und könne ab sofort über die Wehrleiter oder den kommunalen Träger bestellt werden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »